Autofahren in Rumänien

Transfagarasan15Hier möchte ich euch ein paar Tipps zum Thema Straßenverkehr in Rumänien geben.

  1. Wenn ihr euch ein Auto mietet, achtet darauf, dass das Auto Verkehrs-tauglich ist. Kontrolliert, dass alle Lichter funktionieren. Fotografiert eventuell vorhandene Schäden, damit ihr die nicht später untergeschoben bekommt. Das Fahrzeug sollte versichert sein. Checkt auf jeden Fall die Unterlagen und den Umfang der Versicherung.
  2. Haltet euch an Regeln. Auch wenn die rumänischen Kollegen das oft nicht so tun. Als Tourist lauft ihr immer Gefahr von der korrupten Polizei ausgenutzt zu werden.
  3. Bahnübergänge nur in Schrittgeschwindigkeit überqueren, sonst riskiert ihr eine gebrochene Achse. Gleiches gilt für Schlaglöcher, die haben es manchmal ganz schön in sich.Transfagarasan02
  4. Zebrastreifen beachten. Wer einen Zebrastreifen missachtet riskiert seinen Führerschein. Da ist die Polizei sehr streng. Da halten sich selbst die Rumänen penibel dran.
  5. Überholen: Rumänen überholen auch wenn sie nix sehen. Keine Panik auf den Straßen ist manchmal genug Platz, wenn nicht musst du ausweichen um einen Unfall zu vermeiden. Deswegen lieber ein bisschen langsamer fahren.
  6. Unterschätzt Entfernungen nicht. Die Straßen sind bei weitem nicht so gut wie in Deutschland, deswegen können vermeintlich kurze Strecken deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als man denkt.
  7. Achtung Tiere! Ihr müsst immer damit rechnen, dass euch ein Hund, Pferd, Esel, Schwein oder sonst was vors Auto rennt. Fahrt also immer vorsichtig.Transfagarasan09
  8. An beschrankten Bahnübergängen verstecken sich wohl manchmal Kinder im Gebüsch, die rauskommen sobald die Schranke schließt. Verschließt deshalb immer eure Türen und den Kofferraum. Wenn ihr ihnen eine Spende geben wollt tut das. Ansonsten kann es sein, dass sie das Auto anspucken oder ähnliches.
  9. Die Straßen sind nicht unbedingt immer geteert, es kann durchaus sein, dass ihr mal auf einer Schotterpiste landet. Rumänien ist nicht unbedingt für euren tiefer gelegten 3er BMW geeignet. 😛
  10. Pferdekutschen sind keine Seltenheit. Oft voll beladen mit Stroh, Autoteilen oder Kindern. Überholt hier nur vorsichtig und nicht zu nah an den Pferden, um diese nicht zu erschrecken.
  11. Fahrt niemals betrunken. Erstens ist das gefährlich, nicht nur für euch, sondern vor allem auch für Andere und zweitens versteht die Polizei da gar keinen Spaß.Transfagarasan01

Im großen und ganzen ist es aber halb so wild, so lange man mit Verstand fährt. Und es lohnt sich. Ihr werdet eine ganz neue Seite von Rumänien sehen, wenn ihr einfach mal durch die Landschaft tourt. Also nur Mut!


Ein Gedanke zu “Autofahren in Rumänien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s