Länderprofi-Kampagne: Kolumbien

Vorstellungsrunde:
Hallo zusammen! Hier schreibt Christin, 33 Jahre jung und schon vor zig Jahren mit dem Reisevirus infiziert. Da ich seitdem durch die Welt reise, blogge ich seit einem knappen Jahr auch darüber. 
 
Auf meinem Blog Frau Wanderlust geht es darum, wie du das Fernweh mit deinem Leben in der Heimat und (d)einem Job verbinden kannst.
 
Selbst arbeite ich im Schnitt circa neun Monate im Jahr in Deutschland und reise drei. 
 
Eine dieser Reisen hat mich erst kürzlich nach Kolumbien geführt und eine extreme Begeisterung für das Land ausgelöst! Deswegen möchte ich dir heute von diesem Land mehr berichten! 
Christin_Profilbild Resized
1. Warum sollte man Kolumbien einmal besuchen?
Kolumbien ist jede Reise wert. Warum es gerade in 2017 unbedingt auf deine Reiseliste gehört, habe ich auch hier näher beschrieben.
Das Land ist in den letzten Jahren aus seiner Geschichte über Kriminalität und Horrormeldungen erwacht. Die Menschen sind mehr als bereit für Frieden, Freude und sie sprühen voller Optimismus und Energie. Das merkst du natürlich als Reisender. Überall wirst du freundlich empfangen, erhälst ein Lächeln und Hilfe an allen Ecken.
 
Außerdem gibt es in Kolumbien unglaublich viel zu tun. Du kannst surfen, wandern, Kaffee schlürfen, in die unglaublich spannende Kultur eintauchen und mit den Einheimischen dein Spanisch üben. Außerdem ist das Reisen in Kolumbien recht erschwinglich. Was bleiben denn da noch für Wünsche offen?
 
 
2. Wann ist deiner Meinung nach die beste (Jahres-)Zeit, um Kolumbien zu besuchen?
 
Ich selbst war im November in Kolumbien und es war sehr angenehm. Durch die Nähe zum Äquator gibt es aber wenig Temperaturschwankungen in Kolumbien. So eignet sich das Land ganzjährig für einen Besuch.
 
 Ciudad_Perdida
3. Welches ist die beste Art Kolumbien zu erkunden?
 
Auf jeden Fall solltest du dir verschiedene Ort in Kolumbien anschauen, denn die Regionen sind sehr unterschiedlich. 
Dabei macht Kolumbien das individuelle Reisen sehr einfach. So kannst du zu unglaublich guten Preisen durch das Land fliegen (vermeiden solltest du dabei jedoch die Billig-Flugline Viva Colombia), oder aber mit den Bussen wirklich jede Ecke Kolumbiens erreichen.
 
Ich habe auch Reisende getroffen, die sich einen Mietwagen genommen haben. Durch die preiswerten Flüge und das umfangreiche Busnetz, würde ich jedoch jederzeit wieder genau so durch das Land reisen. Nicht zuletzt wegen dem verrückten Verkehr in Kolumbien.
 
4. Welches sind die schönsten, faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Kolumbien ?
Kolumbien hat unfassbar viel zu bieten. Deswegen gibt es hier die Top drei!
 
Auf keinen Fall solltest du in Kolumbien die Ciudad Perdida verpassen. Das ist die kolumbianische Version des Macchu Picchu und sie offenbart eine kulturelle, wie landschaftliche Besonderheit.
  
Genauso angetan hat es mir Salento. In der Region um Salento sind die Kaffee-Anbaugebiete beheimatet. So kannst du leckeren Kaffee schlürfen, alles über den Anbau erfahren und du siehst on top im Cocoroa Tal noch die höchsten Palmen auf der Welt.
 
Mein drittes Highlight ist Guatapé. Hier habe ich im Eco Hostel Spanisch gelernt und grandiose Erfahrungen gemacht. Guatapé ist ein kleiner, verschlafener Ort, der landschaftlich wunderbar gelegen ist. Hier bietet sich die beste Möglichkeit, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen. Dabei ragt La Piedra über die Region und der Aufstieg auf diesen Stein wird mit atemberaubenden Ausblicken belohnt.
 
Guatape La Piedra
 
5. Welche Orte (Städte) dürfen auf der Reiseroute auf gar keinen Fall fehlen und warum?
 
Du solltest auf jeden Fall einen Abstecher nach Medellín machen. Die einst gefährlichste Stadt der Welt, lädt heute all ihre Besucher  freundlich ein. Mache auf jeden Fall die Free Walking Tour in der Stadt und erfahre, was die Menschen antreibt und warum sie trotz ihrer Geschichte optimistisch bleiben.
 
Wenn du auf StreetArt und bunte Städte stehst, sollte Cartagena auf deiner Liste nicht fehlen. Allerdings ist die Stadt im Durchschnitt etwas teuerer – aber nicht weniger spannend.
 
Cartagena-StreetArt Tour
 
Na und Guatapé und Salento habe ich dir gerade schon beschrieben.
 
 
6. Ist Kolumbien sicher zu bereisen oder hast du Tipps wie man sich am besten verhalten sollte um sicher unterwegs zu sein?
Der Ruf Kolumbiens ist auf jeden Fall viel schlechter als das Land. Der aktuelle Präsident Juan Manuel Santos bemüht sich seit Jahren um ein Friedensabkommen mit den Guerilla Gruppen. Obwohl das erste Referendum im Land 2016 knapp abgelehnt wurde, bleibt es ruhig im Kolumbien und die Verhandlungen gehen weiter.
 
Wenn du in der Nähe der betretenen Pfade bleibst, kannst du heutzutage mit der für Südamerika angebrachten Vorsicht, sehr entspannt reisen. 
 
Dabei gilt es, mit vernünftigem Menschenverstand unterwegs zu sein. Nutze die öffentlichen Taxis, halte deine Wertsachen ausserhalb des Sichtfeldes und laufe nicht bei Nacht durch die großen Städte. 
 
 
7. Sollte man in Kolumbien die Reise vorher planen oder sich treiben lassen und spontan Hotels und Ausflüge buchen?
 
In Kolumbien kannst du wunderbar spontan reisen, denn es gibt eine Fülle an (guten) Unterkünften. Allein wenn du am späten Nachmittag/Abend oder in den großen Städten ankommst, solltest du dir deine Übernachtung vorab buchen. 
 
Vor kurzem wurde Kolumbien vom Lonely Planet zum unbedingt zu bereisenden Land in 2017 ausgewählt, so dass hier über die Zeit hinweg sicher mehr und mehr Reisende und Touristen vorbei schauen. So kann sich diese Situation in den nächsten Jahren etwas ändern. Derzeit gewinnt die Spontaneität allerdings noch. 
 
 
8. Welche Sprache wird in Kolumbien gesprochen? Kommt man auch gut mit Englisch oder sogar Deutsch zurecht?
 
Die Amtssprache ist Spanisch! Du kommst zwar im Zweifelsfall auch mit Englisch durch, doch mit Spanisch ist Kolumbien ein noch größeres Erlebnis. So kannst du mit den Einheimischen quatschen und die Kultur besser verstehen.
 
Solltest du dem Spanisch noch nicht mächtig sein, so kannst du in Kolumbien auch an vielen Orten Sprachkurse belegen. So sprechen die Kolumbianer ein schönes und verständliches Spanisch.
 
Guatape Spanisch lernen
 
9. Was zeichnet die Landschaft in Kolumbien besonders aus und was davon findest du am Sehens-wertesten?
 
Das Schöne in Kolumbien ist, das es von allem Etwas gibt. Das Land grenzt sowohl an die Karibikküste, als auch an den Pazifik. Somit gibt es viele Strände, an denen du auch Surfen kannst. 
 
Im Landesinneren starten zudem die Anden, die sich über ganz Südamerika erstrecken. In den Bergketten finden sich sogar teilweise aktive Vulkane.
 
Zudem gibt es tolle Nationalparks, von denen der Tayrona Nationalpark im Norden wohl der Bekannteste ist.
 
10. Gibt es besondere Aktivitäten, die man in Kolumbien unternehmen kann? 
 
Kolumbien ist ein Land für alle, die wandern, surfen, tauchen, Spanisch lernen oder Kaffee trinken möchten. Hier vereint sich alles und wird umrandet von einer einmaligen kulturellen Vielfältigkeit. Zudem ist Kolumbien besonders berühmt für die StreetArt und die eigene Geschichte dahinter.
Medellin-Cafe_Pergamino
 
11. Welches sind deine absoluten Highlights in Kolumbien ?
 
Mein persönliches Highlight ist der kulturelle Mix der Kulturen, die in Kolumbien zusammenkommen. Geschichtlich bedingt leben hier Einwohner mit spanischen, afrikanischen, jüdischen und eben kolumbianischen Wurzeln friedlich mit einander. Das führt zu einer Vielfalt von Musik, Kunst und dem Essen, die so wohl einmalig ist. Dies belohnt jeden Reisenden, der in die Kultur eintaucht mit einmaligen Erlebnissen. 
 
12. Welche besonderen Tipps kannst du für Kolumbien geben?
 
Sei in Kolumbien offen für die Kultur, denn sie ist einmalig. Versuche dabei mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen, denn sie haben viele spannende und mitreißende Geschichten zu erzählen. Wenn du es schaffst, das Land auch nur Ansatzweise zu verstehen, wirst du auch für dein eigenes Leben unglaublich viel mitnehmen können. 
 
So haben mich die Kolumbianer beispielsweise gelehrt, glücklich zu sein.
 
13. Was sollte man bei einer Reise nach Kolumbien unbedingt einpacken?
 
In Kolumbien bedarf es eigentlich keiner besonderen Kleiderordnung. Je nachdem, was du im Land erleben möchtest, benötigst du aber einen guten Mix aus Strand-, Regen- und warmer Kleidung. 
 
 
Währung (~Wechselkurs): 10.000 Kolumbianische Pesos sind derzeit circa 3 Euro
Reisebudget (ca. Kosten pro Tag): 30 Euro 
Visumspflicht: es gibt für Deutsche keine Visumspflicht. Du bekommst bei Einreise standardmäßig die Aufenthaltserlaubnis für 90 Tage
Noch mehr coole Artikel über Kolumbien findet ihr natürlich auf Conntrip!

8 Gedanken zu “Länderprofi-Kampagne: Kolumbien

    1. Hi Melanie.

      Ja so ging es mir auch, als mir Christin geschrieben hat, dass sie mir Rede und Antwort über Kolumbien stehen würde. 🙂 Aber wie man sieht war das wohl völlig zu unrecht und Kolumbien steht nach diesem Interview definitif auch auf meiner Bucketlist! 🙂 Liebe Grüße Kathrin

      Gefällt mir

      1. Hallo Kathrin, hey Melanie,

        na das freut mich aber, dass ich eurer Interesse geweckt habe. Auf die Bucketlist gehört dieses Land auch definitiv 🙂 Mittlerweile habe ich wirklich auch bestimmt zehn Freunde, die alle im letzten Jahr da und alle ausnahmslos begeistert waren.

        Schöne Grüße sendet euch,

        Christin

        Gefällt mir

  1. Hey Christin,
    Willi aus Panamá hier. Wie der Zufall so will fliege ich nächsten Monat für eine Woche nach Bogotá und wollte mir Kolumbien mal anschauen. Habe auch schon mal bei Frau Wanderlust geguckt und wollte dich nochmal fragen, ob du für den relativ kurzen Zeitraum von einer Woche speziell Tipps für Bogotá und Umgebung hast. Kannst mir auch gerne direkt schreiben (w.unkelbach97@gmail.com)

    Gefällt mir

    1. Hey, hey Willi,

      nice! Du wirst Kolumbien sicher mögen, auch wenn eine Woche natürlich vieeeel zu wenig Zeit ist … aber das ist es ja immer 🙂

      Ich antworte dir direkt hier, vielleicht hilft deine Frage ja auch anderen weiter.

      Für Bogotá selbst hast du ja sicher schon einiges gefunden, auf meiner Seite. Monserrate musst du gesehen haben! Die Free Walking Tour dort, war ziemlich gut. Das Ganze gibt es auch noch als Free Walking Tour für StreetArt, wovon ich viel Gutes gehört habe. Außerdem war ich am Ende nochmal einen Tag im Goldmuseum – obwohl ich kein Museum-Fans bin, hat mich das ziemlich beeindruckt.

      Ich selbst habe mich nicht allzu lang in der Umgebung aufgehalten, doch was mich eigentlich noch interessiert hätte, ist die Salzkathedrale in Zipaquirá im Norden von Bogotá. Die ist sicher sehenswert, wenn du ein paar Tage Zeit mitbringst.

      Ansonsten ist es wichtig, in dem Stadtteil zu nächtigen, in dem du auch am meisten Zeit verbringen möchtest. Der Verkehr in Bogotá ist eine Katastrophe und es ist gut, möglichst viel zu Fuss erledigen zu können. Die meisten entschieden sich für den Stadtteil Candeleria. Ich habe zu Beginn zwei Ta ge in Chapinero übernachtet – auch ein cooles Viertel, aber du steckst dann viel im Verkehr rum, weil viele Highlights in Candeleria sind.

      Ich hoffe, das hilft dir für einen ersten Anhaltspunkt weiter. Teil dessen, was Kolumbien so besonders macht, sind die Menschen. Deswegen solltest du auch unbedingt versuchen, mit diesen in Kontakt zu kommen. Kaufe auf Märkten, quatsche die Leute an (Spanisch kannst du ja :-)) … es wird super!

      Lass mich unbedingt wissen, wie es dir gefallen hat!

      Schöne Grüße sendet dir,

      Christin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s