Länderprofi-Kampagne: Australien

Vorstellungsrunde:

Ich bin Mandy von dem Blog „Mandys Abenteuerwelt“. Eines meiner größten Abenteuer war es fast zwei Jahre in Australien zu leben und zu reisen. In den zwei Jahren habe ich jeweils in Perth und in den Whitsundays für sechs Monate gearbeitet und gelebt. Zusätzlich habe ich dann drei Monate freiwilligen Farmarbeit auf Kangaroo Island und in Tasmanien geleistet. Wenn ich nicht gearbeitet habe, bin ich natürlich (meistens) im Camper Van in Australien umhergereist und konnte so sehr viel von Australien sehen und erleben. Eines meiner „Reise-Mottos“ ist: „always leave something to come back“, soll heißen dass ich bewusst eine Gegend ausgelassen habe, damit ich auch einen Grund habe noch einmal nach Australien zurück zukehren. Welche Gegend das ist, erfährst Du im Laufe des Interviews 😉

DSC08108

  1. Warum sollte man Australien einmal besuchen?  

Der kleinste Kontinent der Erde hat eine Fläche von 7,7 Mio. km², ist also unglaublich riesig und hat außer roten Sand und Kängurus tatsächlich mehr zu bieten. Weiße Sandstrände, grüne Regenwälder, Wasserfälle, ungewöhnliche Steinformationen sind nur einige Beispiele. Die Weite des Landes ist sehr beeindruckend und vermittelt beim Reisen die pure Freiheit. Für alle die Natur lieben ist Australien definitiv das richte Reiseziel. Die wenigen Großstädte sind sicherlich auch nett, aber sollten nicht der Hauptgrund für eine Australien-Reise sein.

Uluru

  1. Wann ist deiner Meinung nach die beste (Jahres-)Zeit, um Australien zu besuchen?

Tatsächlich kann man das ganze Jahr über nach Australien reisen, da es hier mehrere Klimazonen gibt. Nicht jeder Monat ist für jede Region gleichermaßen geeignet, aber irgendwo ist in Australien ist immer die richtige Reisezeit.

Allgemein kann man sagen, dass im australischen Winter (April bis Oktober) das nördliche Australien bereist werden sollte, da es dort die Trockenzeit ist. Im Süden dagegen ist es recht kühl und teilweise regnerisch, daher empfiehlt sich eher der australische Sommer für eine Reise in die südliche Hälfte Australiens (November-März).

Sehr detailliert kannst Du die Wetterbedingungen bei karawane.de nachlesen. Es würde einfach den Rahmen des Interviews sprengen in die Details zu gehen.

Extra Tipp: Vermeide in den australischen Ferien zu reisen, da die Australier in dieser Zeit auch sehr gerne im Camper unterwegs sind und die Campingplätze und Nationalparks mehr Besucher anziehen als in der restlichen Zeit.

KangarooIsland

  1. Welches ist die beste Art Australien zu erkunden? 

Australien ist ein Land, welches am besten mit einem Camper Van bereist werden sollte um die gesamt Schönheit des Landes wirklich zu erleben. Mit dem eigenen Bett dabei ist man hier auch wesentlich flexibler. Die Australier campen selbst sehr gerne, daher gibt es jede Menge Campingplätze. Mit dieser Reiseform trifft man dann auch jede Menge nette Australier. Tipp: Lass die deutsche Reserviertheit in Deutschland und fange ruhig mal ein Gespräch mit dem Campingnachbarn an. Wer weiß, ihr trefft euch vielleicht noch mehrmals auf dem Trip und gewinnt neue gute Freunde.

KarijiniNP

  1. Welches sind die schönsten, faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Australien ? 

Bei der Frage weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll 🙂 Das klassische Wahrzeichen ist wohl der Uluru im Zentrum Australiens. Jede Region Australiens hat die unterschiedlichsten Facetten und spektakuläre Natur zu bieten. Mir hat die Westküste Australiens (Strecke Perth nach Darwin)am besten gefallen, da man auf dieser Strecke von allem etwas hat und diese Strecke nicht mit Touristen/Backpackern überlaufen ist. Highlights sind u.a. Kalbarri NP, Monkey Mia, Exmouth, Karenjini NP, Pilbarra Region, Kimberlys und Broome.

Kimberlys

  1. Welche Orte (Städte) dürfen auf der Reiseroute auf gar keinen Fall fehlen und warum?

Karinjini Nationalpark, Pilbara Region, Red Center, Whitsundays, Tasmanien, Kangaroo Isand und eigentlich möchte ich alles aufzählen 😉 Die vielen verschiedenen Regionen sind alle so einzigartig schön, da kann ich mich gar nicht wirklich entscheiden. Egal für welche Reiseroute man sich entscheidet, man wird einfach nicht enttäuscht sein. Das kann ich versprechen! Sehr beliebt ist ja die Great Ocean Road, für die muss ich wohl nochmal zurückkehren nach Australien.

Tasmanien_CradleNP

  1. Ist Australien sicher zu bereisen oder hast du Tipps wie man sich am besten verhalten sollte um sicher unterwegs zu sein? 

Ich habe mich dort immer sicher gefühlt, auch wenn wir an abgelegenen Orten übernachtet haben, obwohl ich den Film Wolfs Creek gesehen habe. Ich denke, eine allgemeine normale Vorsicht ist hier absolut ausreichend. Beim Wandern wird gegrüßt („Good day“), eventuell sogar ein Small-talk gehalten. Die Australier sind sehr aufgeschlossen und freundlich, als Deutsche/r sollte man sich darauf einfach einlassen und nicht zu misstrauisch sein.

WaveRock

  1. Sollte man in Australien die Reise vorher planen oder sich treiben lassen und spontan Hotels und Ausflüge buchen? 

Die grobe Reiseroute sollte schon festgelegt werden, einfach auf Grund der Wetterverhältnisse und der verschiedenen Klimazonen. Zu sehr ins Details würde ich hier jedoch nicht planen. Wo es einem gefällt bleibt man einfach länger. Man kann auch einfach mal kurz einen Umweg fahren und sich überraschen lassen. Campingplätze müssen nur in der australischen Ferienzeit reserviert werden. Es gibt auch zahlreiche kostenfreie Campsites, „Resting-Areas“. In Nationalparks gibt es sogenannte Bush-Camps für wenig Geld (3-11AU$). Diese legalen Plätze können durchaus sehr schön sein und oft ist man ganz alleine mit der Natur.Wildes Campen ist in Australien verboten und wird mit 1000AU$ Strafe geahndet.

ElephantCove

  1. Welche Sprache wird in Australien gesprochen? Kommt man auch gut mit Englisch oder sogar Deutsch zurecht?

Die Australier sprechen ausschließlich Englisch. Daher empfiehlt es sich der Sprache mächtig zu sein. Mit Deutsch kommt man hier nicht sehr weit, es sei denn man trifft auf andere deutsche Abenteurer.

  1. Was zeichnet die Landschaft in Australien besonders aus und was davon findest du am Sehenswertesten?

Sowohl die Wüste, also auch die Küstenregionen sind wunderschön. Das rote Center Australiens jedoch ist sicher einmalig. Nicht umsonst wir Australien als roter Kontinent bezeichnet.

PinnacleDesert

  1. Gibt es besondere Aktivitäten, die man in Australien unternehmen kann?

Alles was das Herz begehrt. Surfen an den welligen Küsten, Schnorcheln in einsamen Buchten, Wandern und trekken in den zahlreichen Nationalparks, Tauchen mit weißen Haien in Südaustralien, Kamelreiten am Strand von Broome, Skifahren in den Alpen. In Australien wird alles angeboten und langweilig wird es hier sicher nicht.

CableBeach

  1. Welches sind deine absoluten Highlights in dem Land?

Auf geraden Straßen für Stunden fahren und nur Sand sehen. Wandern im Kalbarri Nationalpark. Tauchen mit weißen Haien in Port Lincoln. Paradiesische Inseln in den Whitsundays erkunden. Tasmanien, die grüne Insel Australiens erleben.

  1. Welche besonderen Tipps kannst du für dein Land geben?

Unbedingt auch mal Farmarbeit ausprobieren, zum Beispiel mit HelpX. Dies gibt Dir die Möglichkeit mit Australiern und (je nach Farm) mit Tieren zusammenzuleben.

Melbourne

  1. Was sollte man bei einer Reise in dein Land unbedingt einpacken?

Unbedingt mitnehmen sollte man Badesachen und Schnorchel-Set für die Küstenregionen und Wanderschuhe für die vielen Wanderrouten. Notfalls kann man aber auch alles vor Ort kaufen 🙂

FraserIsland

Währung (~Wechselkurs): 1 Euro sind 1,41 Australische Dollar (Stand März 2017)

Reisebudget (ca. Kosten pro Tag): Für zwei Personen unterwegs im Camper Van sollten ca. 150AU$ pro Tag einkalkuliert werden. Dies inkludiert die Tankkosten, Essen, Camps-Sites und Aktivitäten. An manchen Tagen wird es keine Gelegenheit zum Geldausgeben geben (in der Einöde) an anderen eben mal mehr.

Visumspflicht: Es besteht Visumspflicht. Mit dem Besuchervisum darf man sich bis zu drei Monate in Australien sich aufhalten, jedoch darf man nicht arbeiten (unentgeltliche Arbeit ausgeschlossen). Dieses Visa kostet 135Au$.

Möchte man länger sich in Australien aufhalten, bzw. auch dort arbeiten, gibt es das „Work & Holiday“ Visa. Allerdings darf man für dieses Visum das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Aktuell belaufen sich die Kosten auf 440Au$ (Stand März 2017).

Weiterführende Information findest Du auf der offiziellen Webseite der australischen Botschaft.

Empfohlene Impfungen: Außer den Standardimpfungen, kann man (muss nicht) es in Erwägung ziehen, sich gegen Hepatitis A und B und/oder Dengue-Fieber (für den tropischen Norden)zu impfen.

Ein Kommentar zu „Länderprofi-Kampagne: Australien

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: