In 6 Schritten zu deiner Panama-Reise. So planst du deinen individuellen Trip durch das Janosch-Land!

Wie ihr vielleicht wisst plane ich meine Reisen am liebsten individuell. Letztes Jahr habe ich bereits einen ähnlichen Artikel über Bali geschrieben, jedoch habe ich bei meiner Panama-Vorbereitung gemerkt, dass es mir diesmal etwas schwerer gefallen ist mit der Planung als für Bali. Das liegt zum einen daran, dass es über Panama nicht diese „Masse“ an Blogartikeln gibt, wie über Bali und zum anderen, weil in Panama der Tourismus einfach nicht ganz so ausgereift ist.

Panama war schon lange so ein Sehnsuchtsziel von mir. Seit ich vor ca. 10 Jahren einen Artikel über einen Backpacker in Panama gelesen hatte, träumte ich immer davon Panama einmal selbst zu bereisen.

Ich versuche euch hier eine möglichst detaillierte Hilfestellung zu schreiben, für alle, die wie ich, gerne selbst ihre Panama-Reise planen wollen. (Genau so etwas, was ich gerne gehabt hätte ^^)

P1060469

Step 1 – Die 4 W-Fragen

Wann?

Von Ende Mai bis Dezember ist in Panama Regenzeit. Deswegen solltet ihr idealerweise von Januar bis Mai nach Panama reisen. Allerdings ist zu dieser Zeit natürlich auch die Hauptsaison. Wir waren im Mai da und leider hatte in diesem Jahr die Regenzeit schon früher eingesetzt. Das merkten wir aber erst, als wir ins Inland und Gebirge reisten. Besonders im wunderschönen Boquete verbrachten wir einen deprimierenden Tag bei Dauerregen.

Was kostet mich die Reise?

Leider ist Panama wirklich kein billiges Reiseland. Panama ist neben Backpackern auch ein gern gewähltes Reiseziel von gut betuchten Senioren aus der USA. Das haben wir auch gemerkt. Gerade in Panama City ist das Leben nicht gerade billig. Auf gar keinen Fall solltet ihr das mit Süd-Ost-Asischen Verhältnissen vergleichen. Für Essen-gehen müsst ihr deutsche Preise erwarten. Mit den Unterkünften war das so eine Sache. Es gibt ein paar Hostels, da wir aber als Paar unterwegs waren, kamen für uns nur Doppelzimmer in Frage. Am Anfang machten wir den Fehler das billigste Zimmer, das wir fanden zu nehmen. Bei unserem zweiten Aufenthalt am Ende unserer Reise waren wir an das Preisniveau gewöhnt und gönnten uns ein Zimmer für 50€ im Best Western Hotel. Ein Zimmer in dieser Klasse würde in Deutschland sicherlich 200€ kosten. Also investiert lieber 10€ mehr und habt dafür eine richtig geile Unterkunft.

Na ja Karten auf den Tisch, die 2,5 Wochen haben für uns, 2 Personen inkl. Flug und allem drum und dran, ca. 5000€ verschlungen. Wir waren auch nicht besonders Low-Budget unterwegs und haben uns auch mal etwas bessere Hotel gegönnt. So könnt ihr das, wenn ihr sparsamer reist sicher unterbieten. 😉 Trotzdem müsst ihr euch darauf einstellen, dass Panama nicht gerade ein sehr günstiges Reiseland ist.

P1060642

Wie will ich Reisen?

Ihr könnt natürlich die ganze Reise vorausplanen und alles Stationen vorher planen. Das ist evtl auch nicht unklug, wir haben immer erst 1-2 Tage im vorraus gebucht und die besten Unterkünfte waren oft schon vergeben. Allerdings seid ihr wenig flexibel, wenn ihr alles genau vorher plant. So waren wir z.B. froh, dass wir nur einen Tag in Boquete hatten. Auch wenn es ein wunderschöner Ort ist, bei Dauerregen ist das echt keine Freude.

Oder ihr wollt „nur einen Strand-Urlaub“? Dann kann ich euch empfehlen, euch dafür eine Unterkunft auf Borcos del Toro zu suchen. Ein geiles Plätzchen Erde. Ich wäre gerne länger dort geblieben. Mit dem Bus erreicht ihr Borcos del Toro nach einer 10-Stündigen Fahrt von Panama City aus. Der Kultur wegen solltet ihr trotzdem ein paar Tage in der Hauptstadt verbringen und euch zu mindest den Kanal und die Altstadt anschauen. 😉

Oder ihr macht es wie wir und bucht nur den Flug und ein Hotel für die ersten drei Tage. Das hat den Vorteil, dass ihr absolut flexibel seid. Ihr könnt euch mit dem Bus oder mit dem Mietwagen auf Achse machen. Wir haben nach ein paar gescheiterten Busversuchen für das Mietauto entschieden (Ich muss allerdings zugeben, dass unsere Fehlversuche meinen miserablen Spanischkenntnissen verschuldet sind).

P1060627

Was will ich sehen?

Ihr solltet euch grob überlegen, was ihr so sehen wollt. Es gibt da so einige Sachen, die sich wirklich lohnen.

  • Panama City –  Die Hauptstadt solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Ich bin zwar auch so das Landei, das immer am liebsten möglich schnell raus aus großen Städten will und immer mit einem ordentlichen Kulturschock zu kämpfen hat, allerdings kann ich euch Panamas Hauptstadt sehr ans Herz legen. Auf jeden Fall solltet ihr den Kanal anschauen, dafür gibt es ein Besucherzentrum an den Miraflores Locks. Außerdem wird die Altstadt immer hochgelobt. Die Altstadt an sich hat mich nicht so sehr vom Hocker gehauen. Da sind die beiden Straßen, durch die die Touri-Busse fahren, wo die Fassaden hübsch gemacht sind und es nette Länden und Cafes gibt. Biegt ihr aber in eine falsche Gasse ein ist die Gegend eher heruntergekommen und vermüllt. Das Beste an der Altstadt ist der Blick auf die Skyline mit den gigantischen Hochhäusern. Alleine dafür lohnt sich der Ausflug trotzdem. Außerdem gut gefallen hat mir der Urwald, der an die Stadt angrenzt. Perfekt für eine kleine Wanderung, bei der man immer mal wieder atemberaubende Panoramen auf die City sehen kann, ganz abgesehen von der wunderschönen Wildnis.
  • Borcas del Toro – Mein Lieblingsort in Panama. Es handelt sich um eine Region in Panamas Norden und an der Karibik-Seite des Landes. Die Hauptstadt ist Borcas-Town, von hier aus habt ihr meiner Meinung nach die perfekte Ausgangslage um die Region zu erkunden. Ihr könnt allerdings auch eines der vielen Abgelegen Resorts nehmen, welche teilweise sogar mitten im Dschungel liegen. Ich war ganz froh, dass wir in der Hautpstadt waren. So waren wir total flexibel. Es gibt viele Wassertaxis, die euch zu den umliegenden Inseln fahren und euch zum vereinbarten Zeitpunkt wieder einsammeln. Außerdem gibt es hier die größte Auswahl an Restaurants und Hotels. Es war auch schön das Nachtleben zu genießen.
  • Boquete – Das Gebirgsdorf bietet eine willkommene Abwechslung zu den vielen Stränden, die ihr sehen werdet. Ihr könnt hier wunderbar wandern oder euch mit einem Vehikel auf den Weg machen. Es erwartet euch eine saftig-grüne Landschaft und tolle Aussichten. Außerdem gibt es viele Wasserfälle und sogar heiße Quellen zum Baden gehen.

P1060411

Step 2 – Flug

Am besten bucht ihr den Flug so früh wie Möglich. Mehrere Monate vorher habt ihr gute Chancen noch echte Schnäppchen abzuräumen. Ich suche meine Flüge mit Skyscanner.de dort kann man die Flugsuche am flexibelsten gestalten, falls also mehrere Flughäfen oder an und Abreise um 1-2 Tage flexibel ist, könnt ihr hier richtig sparen.

Außerdem achte ich darauf, dass die Flüge humane Zeiten haben. Ganz ehrlich, wenn ich das Mega-Schnäppchen mache und dafür 30h unterwegs bin habe ich auch nix gespart, sondern einen wertvollen Tag verschenkt.

Besonders günstig und gut finde ich die Verbindungen von KLM.

Step 3 – Gesundheit.

3 Monate vor Abflug suchst du am Besten mal den Doc auf und lässt dich beraten, welche Impfungen er empfiehlt. Es ist wichtig sich rechtzeitig darum zu kümmern, weil manche Impfungen nach einiger Zeit nochmal wiederholt werden müssen. Ich hatte mir die letzten Male noch ein teures Malaria-Medikament aufschwatzen lassen, das kann ich euch aber nicht wirklich empfehlen. Medikamente gibt es im Ernstfall auch vor Ort.

P1060434

Step 4 – Papiere:

Spätestens einen Monat vor der Reise solltest du nochmal deine Dokumente checken:

Reisepass (noch 6 Monate gültig)

Kreditkarte ( sollte man auf Fernreisen auf jeden Fall besitzen)

evtl. Internationaler Führerschein (Falls ihr den nicht habt unbedingt rechtzeitig beantragen, der kostet nur 16€)

Step 5 – Packen:

Eine Woche vor Abflug. Packe deine Sachen. Ich würde Panama auf jeden Fall mit dem Rucksack bereisen. Selbst wenn man plant nur im Hotel zu bleiben, will man vielleicht doch mal spontan ein paar Tage nach San Blas oder Borcos del Toro und schon allein die Anreise ist mit Rucksack tausend mal angenehmer.

Auf meiner Packliste findet ihr alles was ihr einpacken müsst.

P1060930

Step 6 – Unterkunft buchen

Das reicht eine Woche vor Abflug. Auch wenn ihr auf eigene Faust losziehen wollt empfehle ich euch trotzdem vor ab ein Hotel für die ersten 1-2 Nächte zu buchen. (Ich kann euch ans Herz legen, das in Panama City zu tun, dann habt ihr keinen langen Anreiseweg nach dem Flug und die Hauptstadt sollte auch für Naturfreaks auf dem Programm stehen, da sie wirklich viel zu bieten hat). Der lange Flug und ein Kulturschock werden euch die ersten Tage genug auf Trapp halten, da werdet ihr froh sein wenigstens die Unterkunft zu haben.

Wenn ihr wie wir, als Paar unterwegs seit und nicht unbedingt auf Hostels abfahrt kann ich euch das Best Western Zen Hotel empfehlen. Es war die beste Unterkunft, die wir in der Stadt hatten und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Über günstigere Unterkünfte werdet ihr euch oft nur ärgern.

 

11 Kommentare zu „In 6 Schritten zu deiner Panama-Reise. So planst du deinen individuellen Trip durch das Janosch-Land!

Gib deinen ab

  1. Hallo!
    Ich war vor etwa 15 Jahren in Panama als Backpackerin unterwegs. Ich habe viele schöne Erinnerungen an Panama, vor allem an die wunderschönen Strände, aber auch and die Nebenwälder im Hochland. Zusätzlich zu euren Tips, würde ich noch empfehlen: Die Besteigung des Volcan Baru, das Archipelago de San Blas (damals gab es dort eine Art Hostel mit ein paar Hängematten auf einer Insel, das war sehr billig, keine Ahnung, ob es immer noch so was Ähnliches gibt) und den Coiba „Marine National Park“.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ut,
      oh ja die Strände sind wirklich bombastisch. San Blas hatte ich mir vorgenommen, aber aus finanziellen Gründen haben wir uns entgegen entschieden. Wären ja nochmal 600€ für uns Beide für zwei Nächte geworden. :-/ Naja vielleicht beim nächsten Mal;-)
      In Boquete hatten wir so Pech mit dem Wetter, dass wir vom Wandern abgesehen haben. Auch nochmal ein Grund für einen zweiten Besuch 😉
      Liebe Grüße Kathrin

      Gefällt mir

  2. Hey, ich habe auch gerade mit meinem Freund Flugtickets für einen Monat Panama im März 2018 gebucht! Freue mich mega aber ich habe noch keine Ahnung was es dort alles so gibt. Wir lassen uns überraschen.
    Liebe Grüße,
    Jessi von icakgl.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Hola 😊

      Danke. Ja finde ich auch echt witzig. Ich bereue es immer noch ein bisschen, dass es mit den San Blas nicht mehr geklappt hat.

      Klar, vielleicht wenn wir mal wieder in der odenwälder Provinz, Eltern besuchen sind 😅
      Grüße Kathrin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: