Jetzt wird’s ernst – Vilnius, Riga oder Tallin. Welche ist denn nun die Schönste? Die baltischen Metropolen im Vergleich!

Ein kurzes Fazit

Ihr wollt einen Städtetrip in eine der baltischen Metropolen machen, wisst aber nicht in welche? Für euch gibt es jetzt den ultimativen Vergleich, welches die Vor- und Nachteile, der verschiedenen Hauptstädte sind.

Mit Tallin haben wir die dritte und letzte baltische Hauptstadt besucht. Wir sind wirklich sehr überrascht, wie unterschiedlich die drei Metropolen sind.

Vilnius

Vilnius kommt noch sehr Kleinstädtisch daher, mit seinen vielen verschnörkelten Kirchen und seinen frommen Bewohnern, die alle so herzlich sind. Die Stadt hatte einen  recht osteuropäischen Flair und ist nicht überall so makellos. Verlässt man die Innenstadt klaffen in den Straßen große Löcher und graue, zerfallene Betonblöcke (á la Sowjets) prägen das Straßenbild. Die Sprache erinnert noch ein bisschen an Polnisch mit den vielen Apostrophen und Häkchen. Dafür bekommt man hier viel für sein Geld, es ist für unsere Verhältnisse noch recht günstig.

  • Für uns günstiges Preisniveau
  • Wer historische barocke Gebäude und Kirchen mag ist hier perfekt aufgehoben
  • Kürzester Flug
  • Nicht so sehr schöne Unterkünfte
  • ostdeutscher Flair, teilweise heruntergekommene Gebäude außerhalb der Altstadt
  • Witzige Dinge, wie Utupiz
  • Sehr herzliche Menschen, die teilweise sogar deutsch sprechen
  • Wasserschloss Trakei kann in einem Tagestripp erkundet werden

Riga

Riga hingegen war uns doch schon fast ein bisschen zu Großstädtisch. Die Altstadt hat uns trotzdem aus den Socken gehauen und ist so komplett anders, als Vilnius oder Tallin. Die riesigen Bauwerke mit ihren hübschen Fassaden wirken sehr anmutig und perfekt. Die Menschen sind echt humorvoll und gehen sehr offen auf einen zu. Man merkt doch schon leichte skandinavische Einflüsse, was mir vor allem in den Souvenirläden aufgefallen ist. In Riga ist der Tourismus schon deutlicher zu spüren, als in Vilnius. Besonders russische Touristen sind uns viele aufgefallen. Außerhalb des Stadtkerns findet man auch hier Randgebiete, die sehr heruntergekommen wirken.

  • Ähnliches Preisniveau, wie bei uns
  • Viele gut betuchte russische Touristen
  • Die größte baltische Stadt
  • Viele Jugendstilfassaden und tolle Gebäude
  • Lockere, coole Menschen, die einem sehr offen begegnen

Tallin

Tallin ist eine wundervolle mittelalterliche Stadt, die man so auch in Deutschland finden könnte. Tallin hat nichts mehr osteuropäisches, sondern viel mehr skandinavische Einflüsse. Das merkt man als allererstes an der Sprache. Die Wörter, die man so liest und hört erinnern irgendwie an Ikea mit viele Doppelkonsonanten und Umlauten. Die Stadt ist sehr fortschrittlich und zeigt sich von seiner gepflegtesten Seite. Die Altstadt wirkt kindlich verspielt mit seinen bunten und etwas schiefen Fassaden.

  • Höchstes Preisniveau
  • Wunderschöne, sehr gepflegte Altstadt
  • Sehr fortschrittlich, was Internet und Infrastruktur angeht ( sogar vor Deutschland)
  • Möglichkeit auf einen Abstecher nach Helsinki
  • In der Nähe: Lahemaa-Nationalpark

Es lohnt sich auf alle Fälle jeder der Hauptstädte anzusehen. Durch ihre großen Unterschiede wird das auch ganz gewiss nicht langweilig – Versprochen! 😉

2 Kommentare zu „Jetzt wird’s ernst – Vilnius, Riga oder Tallin. Welche ist denn nun die Schönste? Die baltischen Metropolen im Vergleich!

Gib deinen ab

  1. Danke für diese kurze Zusammenfassung. 🙂 Die hat schon mal einen guten Überblick gegeben.
    Jetzt hab ich auch echt Lust bekommen direkt nach Vilnius oder Tallinn zu fahren / fliegen. 😀 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑