Baltikum-Roadtrip mit dem Mietwagen – unsere Route in 8 Tagen – 3 Länder und 2100km

Reisezeit

Unseren Baltikum-Roadtrip legten wir auf Oktober/November. Die Idee kam uns eher spontan, da wir Beide noch ein bisschen Urlaub zu verplanen hatten und diesen möglichst Effizient nutzen wollten.

Uns war durchaus bewusst, dass das Wetter schon aufgrund der nördlicheren Lage etwas unfreundlicher sein würde als in Deutschland. Und zu beginn hatten wir wirklich mit dem Temperatur-Unterschied zu kämpfen, was sich aber schnell legte. Da wir ja in mehreren Stationen in Richtung Tallin unterwegs waren, konnten wir uns langsam akklimatisieren. In Tallin lag sogar schon Schnee, aber hej nachdem wir wieder eine Woche in Deutschland waren schneite es auch dort zum ersten mal.

Ich finde, dass sich das Baltikum durchaus auch zur kalten Jahreszeit lohnt. Dann sollte man sich eben dicke Klamotten einpacken.

Im Sommer ist es sicherlich auch ganz toll, weil man dann z.B. auch die zahlreichen schönen Strände nutzen kann. Allerdings hat man dann auch wieder Hochsaison und somit mehr Touristen um sich rum. Im Winter merkten wir gerade auf der kurischen Nehrung und im Lahemaa-Nationalpark die Nebensaison daran, dass es uns schwer fiel ein geöffnetes Restaurant zu finden. In den Städten merkt man davon natürlich nichts, dort ist trotzdem viel los und alles hat geöffnet.

P1020757

 

Wo soll ich starten?

Es macht natürlich Sinn in einer der Hauptstädte zu starten, weil es dorthin die besten Flugverbindungen gibt. Wir haben die günstigsten Flugverbindungen nach Vilnius von Airbaltic gefunden. Eine tolle alternative wäre ein Gabelflug Vilnius – Tallin, allerdings sind die gleich viel teurer und wenn ihr mit Mietwagen unterwegs seit kostet ein anderer Rückgabeort auch gleich höhere Gebühren.

Was außerdem bei einem Mietwagen zu bedenken wäre ist das relativ günstige Preisniveau in Litauen im Gegensatz zu Estland. Also wenn ihr einen Mietwagen nehmen wollt, empfehle ich euch in Vilnius zu starten. Dorthin habt ihr außerdem noch die kürzeste Flugdauer.

Wenn ihr keinen Mietwagen habt und die Flugpreise keinen großen Unterschied machen, ist es eigentlich egal, ob man in Vilnius oder Tallin startet. Riga ist aufgrund seiner geografischen Lage in der Mitte meiner Meinung nach weniger gut geeignet, außer ihr bringt mehr Zeit mit und erkundet alles sternförmig.

Wenn ihr auf der Durchreise aus Polen oder Finnland kommt erübrigt sich die Frage natürlich. Übrigens ist es auch möglich von verschiedenen deutschen Häfen mit der Fähre nach Klaipeda zu fahren.

P1040296

Unsere Route

Tag 1 – Flug Berlin Tegel – Vilnius [Ankunft um 2Uhr nachts]

Dort angekommen haben wir direkt unseren Mietwagen am Flughafen abgeholt. Der Müdigkeit zum Trotz haben wir den ganzen Tag durchgehalten und Vilnius erkundet.

Vilnius_024

Tag 2 – Fahrt von Vilnius nach Nida [kurische Nehrung]

Gegen Mittag erreichten wir Nida. Nachdem wir unsere Unterkunft bezogen hatten machten wir uns direkt auf in die Düne und wanderten dort trotz eisigem Wind einige Stunden, bis es dunkel wurde.

Tag 3 – Fahrt von Nida nach Riga

Am morgen haben wir noch einen kleinen Strandspaziergang gemacht, bevor wir los fuhren. Unterwegs machten wir einen Zwischenstopp am Berg der Kreuze und zum Mittagessen bei einem Lokal am Straßenrand. Als wir Riga erreichen wurde es schon dunkel. Trotzdem machten wir uns natürlich nochmal auf die wunderschöne Altstadt bei Nacht zu erkunden.

P1030058

Tag 4 – Fahrt von Riga nach Tallin

Früh morgens machten wir uns direkt auf den Weg nach Tallin, so dass wir schon am frühen Nachmittag unsere Unterkunft bezogen hatten. Dann verbrachten wir den ganzen Tag damit die Altstadt zu erkunden, bis es schon lange dunkel war.

Tallin_010

Tag 5 – Tagesausflug zum Lahemaa-Nationalpark

Morgens starteten wir von Tallin aus in den ca. 50km entfernten Lahemaa-Nationalpark. Dort wanderten wir durchs wundervolle Hochmoor und am Strand entlang. Außerdem besichtigten wir den beeindruckenden Jägala-Wasserfall.

viru_5

Tag 6 – Fahrt von Tallin nach Jurmala

Da wir nicht noch einmal nach Riga wollten suchten wir uns eine Unterkunft im bekannten Kurort Jurmala in der Nähe von Riga. Dort liefen wir die Einkaufmeile entlang, die sich fast durch den ganzen Ort zieht. Außerdem liefen wir ein Stückchen am Strand entland, allerdings waren wir da nicht die einzigen. Jurmala war komplett von russischen Touristen überlaufen. Im nachhinein würde ich diesen Ort wohl nicht mehr einplanen.

Tallin_007

Tag 7 – Fahrt von Jurmala nach Vilnius mit Zwischenstopp in Trakai

Am morgen starteten wir nach einem mittelmäßigen Frühstück in Richtung Vilnius. Ein Stückchen von Vilnius entfernt liegt die bekannte Wasserburg Trakai, die wir noch besichtigten, bevor wir im dunkeln wieder in Vilnius ankamen. Dort spazierten wir noch durch die beleuchteten Straßen.

Trakai_031

Tag 8 – Vilnius und Heimflug nach Berlin

Da der Rückflug erst am Abend angesetzt war hatten wir noch bequem Zeit den Fernsehturm zu besichtigen und in der bekannten Akropolis-Mall noch ein bisschen zu bummeln. Abends verabschiedeten wir uns dann von unserem treuen Mietwägelchen und traten ein wenig wehmütig den Heimflug an.

P1040296

Ein Hoch auf die EU

Wir waren selbst überrascht, wie einfach die ganze Reisevorbereitung im Gegensatz zu unseren letzten Fernreisen nach Bali und Panama war.

Denn ihr braucht weder Visum, noch Reisepass, noch internationalen Führerschein, geschweigedenn irgendwelche Impungen. Alles was du brauchst ist ein EU-Ausweis und zum Fahren dein EU-Führerschein.

Geldwechsel und kompliziertes Umrechnen Ade! Denn in allen drei baltischen Ländern gibt es den Euro und ausreichend Banken, in denen man diesen Abheben kann.

Roaminggebühren? Neee, die sind doch seit diesem Sommer in der EU auch abgeschafft. Es war für uns schon echt ungewohnt unsere Handytarife zu nutzen, wie daheim und nicht aufs abendliche Hotel WLAN angewiesen zu sein.

So einfach und unkompliziert. Ziemlich cool!

P1030082

 

Ein Kommentar zu „Baltikum-Roadtrip mit dem Mietwagen – unsere Route in 8 Tagen – 3 Länder und 2100km

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: