Fotoparade 1 – 2018: Meine Lieblingsfotos des letzten Halbjahres

Wow, dieses Jahr habe ich es gerade noch so geschafft. Die Fotoparade von „Erkunde die Welt“ läuft nämlich schon eine Weile. Und auch dieses Mal freue ich mich euch meine Lieblingsschnappschüsse aus den letzten sechs Monaten präsentieren zu dürfen.

Auch wenn es seit Anfang des Jahres, ziemlich ruhig auf Travlgedengl geworden ist, heißt das nicht, dass wir nur daheim gehockt sind. Ganz im Gegenteil. Das letzte halbe Jahr war bei mir jede Menge los, neben neuem Job und Techniker-Studium, hatten wir auch privat einiges durchzustehen. Leider ist der Blog bei all dem Trubel ganz ehrlich gesagt etwas zu kurz gekommen. Trotzdem, die Fotoparade will ich mir auf keinen Fall entgehen lassen.

Also, was war bisher so los bei und in der ersten Hälfte von 2018?

Wir hatten einen tollen Jahreswechsel im schönen Emsland, wo wir uns einen ganz besonderen „Lost Place“ angeschaut haben.

Im Januar habe ich euch mit nach Portugal & Spanien auf meinen Jakobsweg genommen.

Im Februar waren wir endlich einmal wieder im Hamburg, wo wir uns unter anderem das wundervolle „König der Löwen“ Musical besucht haben. Ein Traum, den ich mir endlich erfüllt habe. 🙂

Vor kurzem haben wir uns in 180 Meter Tiefe ein ehemaliges Salzbergwerk angeschaut.

Ich war wieder einige Male in Potsdam und habe endlich mal die -lange vorgenommene- Schlösser-Bootstour gemacht.

Es gab sogar einen kurzen Abstecher in den Harz.

Außerdem waren wir wieder viel in der Region unterwegs.

 

Es ist bereits das vierte mal, dass ich an der Fotoparade Teilnehme. Und es ist mir jedes mal wieder auf neue eine riesen Freude mal wieder die Fotoarchive durchzustöbern ( das macht man einfach viel zu wenig (; )

Wie immer gibt Michael ein paar Themen vor, zu denen es passende Schnappschüsse zu finden gilt. Dieses Mal:

  • „Nahaufnahme“
  • „Nachts“
  • „Nass“
  • „Kontrast“
  • „Farbtupfer“
  • „Schönstes Foto“

Außerdem gibt es wieder die Möglichkeit eigene Kategorien dazu zu erfinden. Da ich mich wieder von vielen Fotos nicht trennen konnte sind es diesmal ein paar mehr geworden:

  • „Leider geil“
  • „Dunst“
  • „Schatten“
  • „Stolz“
  • „Sauwetter“
  • „Mystik“
  • „Portugal“
  • „Harzlich“

Nahaufnahme

_FoPa_015

Januar – Morgens um 7 auf dem Jakobsweg. Die Nacht im kalten Gemeinschaftsschlafsaal auf den harten Matratzen war alles andere als entspannend. Schon am morgen, wenn man sich das erste mal in die Wanderschuhe zwängt spürt man wieder jede einzelne Blase und die Spuren der Strapazen der letzten Tage. Trotzdem schultert man seinen Rucksack auf die brennenden Schultern und schließt möglichst leise die schwere Herbergstüre hinter sich. Die ersten Schritte am Morgen sind die Schmerzhaftesten. Verschlafen trabe ich in die kühle Morgenluft und folge für den restlichen Tag den gelben Pfeilen, so wie gestern, so wie morgen. Einfach so.

Nachts

_FoPa_037_FoPa_052_FoPa_051

Ich finde sicherlich einige Fürsprecher, wenn ich behaupte, Hamburg ist die fotogenste Stadt Deutschlands. Kaum eine andere bietet so viele Motive und Einzigartigkeit wie die Hansestadt an der Elbe. Der Hafen, die Speicherstadt und die Landungsbrücken sind nur einige wenige Beispiele. Hamburg geht einfach immer und Hamburg lohnt sich einfach immer. Zu jeder Jahreszeit und zu jeder Tages und Nachtzeit. Die Kamera muss in Hamburg einfach immer Griffbereit sein. Ein echtes Fotografen-Mekka. Ihr versteht als sicher, dass ich mich unmöglich für ein einzelnes Foto entscheiden konnte 😉

Nass

_FoPa_011

Im Januar ist es in Portugal noch alles andere als Sommerlich. Es regnet oft Tagelang. Das macht das Pilgerdasein nicht wirklich einfacher, aber es tut dem Weg auch keinen Abbruch.

Kontrast

_FoPa_060

In 180m Tiefe ist die Luft dicker und kälter. Der klapprige Aufzug ist sicherlich schon um einiges Älter als ich, denk ich mir, während er mit beachtlicher Geschwindigkeit in die Tiefe fällt. Unten gigantische Kammern. Dunkelheit die jedes Licht schluckt. Die ersten Kammern sind noch in harter Handarbeit zu Kriegszeiten entstanden. Kaum zu glauben, wie sich die KZ-Häftlinge mit primitivsten Werkzeugen langwierig durch den schwarzen Stein kämpfen mussten. Die neusten Kammern wurden erst vor ein paar Jahren erschlossen, mit neuer Technik in Rekordzeit sind gigantische Hallen in der Tiefe entstanden. Dort gibt es eine Lasershow, wo Kinder ausgelassen mit ihren Schatten spielen. Für ich steht hinter diesem Bild nicht nur für einen optischen Kontrast.

Farbtupfer

_FoPa_014

Sicherlich die leckersten Farbtupfer entlang des Jakobsweg. Gerade in Portugal – einem der ärmsten Länder Europas – ist mir wieder aufgefallen, wie gerne die geben, die am wenigsten haben. Mehrmals täglich haben mir ältere Damen ein paar Orangen oder Kiwis in die Hand gedrückt. Haben sich mit mir unterhalten, obwohl ich kein Wort portugiesisch spreche und waren so herzzerreißend freundlich zu mir, wie ich es bisher in kaum einem Land erlebt habe.

Schönstes Foto

_FoPa_044

Ich sehe schon viele rollende Augen vor mir. Schon wieder die Speicherstadt? Ja –  auch wenn das hier sicherlich eines der meist-fotografiertesten Motive Deutschlands ist und ich es selber kaum mehr sehen kann, ich liebe dieses Bild. Die Stimmung, das Licht und auch, dass es rein photographisch betrachtet sicherlich alles andere als perfekt ist. Deswegen ist mein schönstes Foto das 97467392038te Bild der Speicherstadt in Hamburg. 😉

So, und da ich noch so viele andere wundervolle Bilder habe, die ich euch nicht vorenthalten will, hier noch meine Zugabe-Kategorien für euch:

Leider geil

_FoPa_046

Jaa… ich weiß, Klischeehafter geht es wohl kaum. Das Wasserschloss in der Hamburger Speicherstadt bei Sonnenuntergang. Was soll ich sagen – Leider geil!

Dunst

_FoPa_042_FoPa_034

Der Hamburger Hafen. Egal ob von den Landungsbrücken, von der Terasse der Elbphilharmonie oder vom Turm der Nikolaikirche abgelichtet. Immer wieder schön.

Schatten

_FoPa_031

Profil vor Hamburg.

Stolz

_FoPa_026

Auch wenn es sicherlich nicht das schönste Foto ist und ich mich auch nicht wirklich schick dafür gemacht hatte ist das das Bild in dem für mich die meisten Emotionen stecken. Meine Ankunft in Santiago und das Ende meines Jakobsweg.

Sauwetter

_FoPa_024

Nieselregen in Portugal –  weil blauer Himmel und Sonnenschein kann ja jeder… 😉

Mystik

_FoPa_013

Eine Kapelle in den frühen Morgenstunden irgendwo auf dem Jakobsweg. Einer der vielen Orte zum Innehalten.

Portugal

_FoPa_016_FoPa_004_FoPa_003

Hier noch ein paar Fotos aus Portugal, für die ich nicht wirklich eine Kategorie gefunden habe, die ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten will. Besonders Porto hat es mit einfach angetan.

Harzlich

_FoPa_1008_FoPa_1007_FoPa_1004

Soo und last but not least gibt es unsere aktuellsten Bilder von heute. Auf dem Rückweg aus Brandenburg, gabs noch einen kurzen Abstecher in den Harz. Eine extreme Hängebrücke mit sagenhaftem Weitblick!

 


So, das wars mal wieder. Wie immer ist es eine Freude und Ehre dabei sein zu dürfen 🙂

Verpasst auf keinen Fall die vielen anderen Beiträge!

 

Besonders gut gefallen haben mir diesmal:

Immer Woanders mit ihren tollen Eindrücken aus Irland und Marakko!

Die Ausreisserin mit ihren besonders außergewöhnlichen Schnappschüssen.

Salty Toes, weil sie einfach immer die atemberaubendsten Aufnahmen haben!

Barfuß im Sand, weil Ihre Fotos so Stimmungsvoll wie ihr Blogname ist.

Gin des Lebens, weil Ihre Fotos bei der aktuellen Hitze mindestens so einen kühlenden Effekt haben, wie ein eisiger Gin Tonic 😉

Aber natürlich sind alle Beiträge wie immer der Wahnsinn!

9 Kommentare zu „Fotoparade 1 – 2018: Meine Lieblingsfotos des letzten Halbjahres

Gib deinen ab

  1. Hallo Kathrin.
    Schööööne Fotos, alle! Und manchmal ungewöhliche Perspektiven.
    Bei ersten Bild von „Nachts“ hätte ich die Lampe links vom Turm positioniert. Aber du hast das bestimmt ganz absichtlich so gemacht.
    Ich mache ja auch so eine ähnliche Fotoparade mit dem schönsten Bild des Monats. Die Auswahl fällt mir auch immer unheimlich schwer.
    https://mitenerifeblog.wordpress.com/schoenes/

    Liebe Grüsse aus Teneriffa,
    Gerardo

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Gerardo,

      freut mich, dass dir meine Fotos gefallen 🙂
      Ehrlich gesagt bin ich fotografisch nicht sehr bewandert und knipse eher aus dem Bauch raus und so wie es mir gerade gefällt 😉
      Aber jetzt wo du es sagst, schon doof, dass die Lampe genau vor den Turm ragt … naja, trotzdem ein stimmungsvolles Bild^^

      Deine Fotos habe ich eben auch mal durchgescrollt. Bis ich solche Fotos hinbekomme, muss ich wohl noch ein bisschen üben, Respekt! 🙂

      LG nach Teneriffa
      Kathrin 🙂

      Gefällt mir

  2. Hi Kathrin,

    jetzt komme ich auch endlich dazu, deinen Beitrag zu kommentieren.

    Es sind mal wieder wundervolle Bilder die du hier zeigst. Ich mag die Bilder aus Portugal und Hamburg sehr. Wobei ich gar kein großer Fan von Hamburg bin. Aber deine Bilder sind echt super. 🙂

    Freue mich jetzt schon auf die nächste Parade und bin gespannt, was du dann für Fotos zeigst. 🙂

    Liebe Grüße,
    Isabel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑